Samstag, September 17

T-Shirt-Tasche

Jaha, an manchen Tagen ist es doch sommerlicher als man denkt. Deswegen ist es immer superduper, wenn man das passende T-Shirt parat hat. 
Das dachte ich mir auch. Leider wurde ich enttäuscht. Mein Kleiderschrank bot mir nur einfarbige, langweilige und unspektakuläre Herrenoberbekleidung an.
Da eine Tasche häufig praktisch und vor Allem sehr stylisch ist, dachte ich mir, dass ich so eine auf meinen Shirts unbedingt haben muss. Sie sollte natürlich cool aussehen und ein Musikplayer tragen können.
Zum Glück gab es in Johnnys unzähligen Kisten noch ein paar schnieke Stoffreste für die T-Shirt-Taschen. 
Nun war ein neues kleines Projekt geboren.






EINKAUFSLISTE:

  • (T-Shirt)
  • Vlieseline
  • Stoff und Material nach Wahl
  • Garn

Zunächst machte ich mir eine Schablone, die ich später auf den Stoff legte/pinnte. Meine Vorlage findest du hier. Deine ist noch in deinem Kopf. 

Natürlich ist die Nahtzugabe (1cm) schon eingerechnet.

So, nun legst du deine Vorlage auf den Stoff und fixierst sie mit Stecknadeln. Ausschneiden und fertig.
Danach schneidest du ein etwas größeres Stück aus Vlieseline aus. Diese wird grob in Position auf die Innenseite des Shirts gebügelt. Ohne Dampf natürlich. Sie gibt der Tasche halt und gewährleistet, dass dein Shirt auch noch einigen Wäschen noch schick ist und auch bleiben wird.

Wenn du Nahtzugabe umknickst und danach rüber bügelst ist die Tasche schon recht gut in Form, sodass sie sich einfacher aufnähen lässt.
Jetzt musst du entscheiden, wo deine Tasche später ganz genau auf dem Shirt sitzen soll. Ich habe mich für die linke Brust entschieden. Bügle die Nahtzugabe vor dem Aufnähen noch nach innen um. 
Du positionierst sie und fixierst sie wieder mit Stecknadeln. Pass aber auf, sie nur vorn festzustecken. 
Nun kann es unter die Nähmaschine gehen. Fahre die hierzu einmal um die Umrisse. Obacht, oben offen lassen.

So, nun ist auch dein Sommershirt tauglich für den warmen Sommer 2016.

- Gre










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deinen Kommentar.