Mittwoch, Februar 24

Nachttischlampe

Lange habe ich nach einer schönen und minimalistischen Lampe für mein Schlafzimmer gesucht. Ich wollte ein schlankes Design und eine schöne Ausleuchtung, sodass ich abends entspannt lesen kann. Dazu kam, dass ich schon lange auf der Suche nach einem schönen Eichenstamm war. Dann war die Idee naheliegend eine Lampe mit der Eiche in Verbindung zu bringen.

Hier ist das Ergebnis und eine kurze Anleitung.



EINKAUFSLISTE

1x Leuchtmittel (bei mir eine 4Watt LED E27 aus dem Baumarkt, leuchtet ungefähr wie eine 40 Watt Birne)
1x Lampenfassung (aus dem elternliche Keller stibitzt, auch E27) man sollte darauf achten, dass man das Kabel direkt an die Fassung anklemmen kann. So vermeidet man hässliche Lüsterklemmen
ca. 1,5m Textilkabel (je nach Geschmack und Entfernung Lampenklotz-Steckdose)
1x Schalter (geht auch ohne, ist aber lästig immer das Kabel aus dem Dose zu ziehen)
1x Stecker (aus dem Baumarkt)

ANLEITUNG:

Da meine Lampenfassung etwas verstaubt war und nicht meinem Geschmack entsprach, habe ich sie mit feinem Schleifpapier (150er) angeschliffen und mit zwei Lagen weißer Sprühfarbe lackiert. Natürlich ist es ratsam sie vorher zu zerlegen. Je nachdem welche Lampenfassung du hast, kannst du dir diesen Schritt sparen.
Als die Fassung trocken und schick war, habe ich angefangen das textile Kabel an die vorgesehenden Stellen in der Fassung anzubringen. Dazu reicht es, wenn du die einzelnen Kabel „blank“ machst und sie einfach an die Fassung schraubst.
Dabei ist wichtig, dass man erst die Abdeckung der Fassung auf das Kabel fädelt.
Wenn du auch ein Kabel mit textilen Überzug gewählt hast, ist es wichtig, dass du alle Schnittkanten mit Klebeband gegen Aufrebbeln fixierst.

Im nächsten Schritt habe ich mir Gedanken gemacht, wo mein Schalter sitzen soll. Ich wollte ihn so montieren, dass er hinter der Eiche verschwindet.
Also: die Stelle mit Klebeband markieren und dann das Kabel durchschneiden. (Weil du das Kabel abgeklebt hast, kann die textile Ummantelung nicht aufrebbeln.)
Nach dem Cut musst du natürlich wieder die inneren Kabel (blau und braun bzw. schwarz) blank legen und die Enden in den Schalter anschrauben. Dabei ist es darauf zu achten, dass die Kabel farblich „durchlaufen“. Je nach Schalter kann man das textile Kabel in den Schalter mit einfädeln. Sieht schicker aus. Abdeckung drauf und feddich ist dein Schalter.

So, nun ist auch schon die Lampe nahezu komplett. Damit sie Saft bekommt musst du den Stecker auseinander schrauben und die Abdeckung als erstes auf dein Kabel fummeln. Im nächsten Schritt nimmst du den zweiten Part des Steckers und schraubst auch hier die „blank“ gezogenen Kabel an den vorgesehenden Stellen fest. Bei mir gab es sogar eine Fixierung, die das ganze Kabel festhält. Als letztes schiebst du beide Komponenten ineinander und drehst die Schraube in den Stecker.

Nun ist deine Lampe fertig. Jetzt noch das Leuchtmittel einschrauben und ausprobieren.

- Gre



Share on FacebookShare on TwitterShare on Google+Share on Pinterest

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deinen Kommentar.