Sonntag, November 22

Stricken - drittes Projekt: Lila Mütze

Die Mütze habe ich irgendwo auf einem Foto gesehen und sie ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Und ich habe gegrübelt, wie ich es am besten umsetze. Dann fand ich noch diese Wolle, einfach sau cool.
Dann ging's los. Ich musste ein Muster für das Bündchen finden und austüfteln, wie ich das an den Rest der Mütze daran bekomme. Hier habe ich für euch die Anleitung:




WOLLE 

LANA GROSSA Roma
Farbe 013 lila/Kupfer
100% Baumwolle
ca. 105m Lauflänge || 50g
2 Knäul


Rundstricknadel Nadelstärke 5,5
Nadelspiel Nadelstärke 4,5




Ich habe eine Maschenprobe gemacht und genug Maschen angeschlagen um dicke um meinen Kopf zu kommen. 60cm schienen für meinen Dickschädel genug zu sein. Für die Symmetrie muss die Maschenanzahl bei diesem Muster ungerade sein.

Ich habe 145 Maschen auf Nadelstärke 5,5 angeschlagen.
Die erste Reihe habe ich begonnen, indem ich nach der Randmasche eine Masche links strickte, dann die nächste mit dem Faden hinten liegend überhob und die nächste wieder links strickte, genau, wie ich es in diesem Video vormache.



Dann habe ich in der Rückreihe die Randmasche abgehoben, die ersten zwei zusammen gestrickt, die nächste mit dem Faden vorn liegend abgehoben und die übernächste rechts gestrickt. Rechte Maschen und abgehobene Maschen mit vorgelegtem Faden wechseln sich so lange ab, bis sie das Ende der Reihe erreicht haben. Die beiden letzten Maschen vor der Randmasche werden wie die ersten zusammen gestrickt und die Randmasche übergehoben.
Im Grunde wird die Hinreihe gegengleich gestrickt: Randmasche, zwei Maschen links zusammenstricken, Masche mit Faden hinten abheben, linke Masche ... und immer so weiter bis du am Ende der Reihe zwei Maschen links zusammen und die Randmasche strickst.
Das Muster habe ich über 30 Reihen (ca. 7cm) wiederholt und dann abgekettet.

Nun habe ich mir das Band stramm um den Kopf gelegt und mit einer Haarnadel zusammengesteckt. Jetzt müssen die Maschen wieder aufgenommen werden. Ich habe die Maschen auf ein 4,5mm Nadelspiel aufgenommen. Dafür von hinten in den vorderen Teil der Masche einstechen und auf die Nadel schieben. Dort, wo das Band doppelt liegt, müssen anschließend in der Reihe die vordere und hintere aufgenommene Masche gemeinsam abgestrickt werden. Diesen Teil der Mütze habe ich glatt rechts gestrickt, weil mir das am besten gefiel und es eben sehr schlicht ist. Mehr Muster erschien mir als zu viel und möglicherweise auch erschlagend.
Für das Mützenstricken auf dem Nadelspiel habe ich auch noch ein paar Tips für euch:



Nach 25 Reihen glatt rechts habe ich begonnen in jeder Reihe die Abnahmen zu stricken. Ich habe an 6 Stellen zusammengestrickt, weil sich das bei meiner Maschenanzahl anbot. Ich stricke immer die Masche vor der letzten Abnahme und die abgenommene Masche zusammen um eine betonte Abnahme zu stricken. Auch das erkläre ich im Video, wie man das schön und einfach hinbekommen kann. Als ich nur noch 6 Maschen auf den Nadeln hatte, habe ich den Faden abgeschnitten, durch die Maschen gefädelt, alles zusammengezogen und den Faden vernäht.
Fertig!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deinen Kommentar.