Sonntag, September 20

Kosmetiktasche

Heute möchte ich euch das Lieblingsteil aus meiner Handtasche vorstellen. Vor knapp einem Jahr habe ich sie genäht und seitdem ist das Minikosmetiktäschchen mit Spiegel und Lippenstiften einer meiner treuesten Begleiter jeden Tag.




Ein bisschen Näherfahrung, Geschick und Geduld brauchst du schon, aber am Ende lohnt sich auch alle Arbeit, wenn es dann ständig dabei ist.
Los gehts.

MATERIAL
Stoff (ich habe einen doppelseitigen Jacquard verwendet)

Optional etwas Leder (und ein Stückchen Lederschnur)

Nähgarn

Reißverschluss (aus Plastik, den kann man kürzen)

Schere, Lineal, Nähmaschine

und einmal alles zurechtlegen, was rein soll um die Größe einzuschätzen
In meinem sind nur ein paar Lippenstifte und mein Spiegelchen.

ANLEITUNG
Zuerst  habe ich den Stoff in Dreiecke geteilt und mich dabei am Muster orientiert. Wenn du einen ungemusterten Stoff verwendest, kannst du deine Dreiecke so zuschneiden, wie sie dir am besten gefallen, denk aber an die Nahtzugabe! Am Reißverschluss habe ich die Dreiecke jeweils in der Mitte geteilt und die Nahtzugabe angefügt, weil ich fand, dass sich der Reißverschluss so einfacher einnähen lässt.

Ich habe bei meiner Tasche sogar ein Stückchen für den Boden zugeschnitten, fand das im nachhinein aber unnötig komliziert. Darum lasse ich diesen Schritt jetzt weg, werde aber später eine Anleitung schreiben, wie man solche Etuis mit Reißverschluss und Boden näht. Das geht in etwas größerer Ausführung nämlich eigentlich ganz einfach.

So. Nach dem Zuschnitt habe ich die Dreiecke einzeln zu Reihen zusammen genäht und diese dann, so sauber wie möglich, Ecke an Ecke zusammengenäht, sodass ersteinmal eine Vorder- und eine Rückseite enstehen. Es passt nicht immer zu 100% mach dir darum keine Sorgen. Nur wenn es dir nicht gefällt, trenne es auf und versuche es nochmal, aber Perfektion wird überbewertet.


Nun kann der Reißverschluss eingenäht werden. Lege ihn offen bündig an die Kante deines Oberstoffs, alles was an der anderen Seite überstehen sollte, kannst du später abschneiden. Setze dann aber vorher einen Riegel auf die Spirale des Reißverschlusses, sonst rutscht dir womöglich noch der Schieber raus.

Bevor ich die Boden- und anschließend die Seitennaht geschlossen habe, habe ich den Futterstoff an der Reißverschluss angenäht, auf diese Weise wird es weniger frickelig. Nun also zuerst die noch offenen Nähte des Oberstoffs schließen, danach die des Futters. Lass in einer Naht aber eine Lücke, damit du deine Tasche wenden kannst. Sobald du das Wendeloch geschlossen hast, ist dein Täschchen fertig für Lippenstifte und für deine Handtasche.

Als letzten Schliff noch ein Lederbändchen in der gleichen Farbe wie das Dreieck an den Schieber knoten und fertig:
Die Bleistiftlinien habe ich noch von Hand ausgewaschen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dankeschön für deinen Kommentar.